Dienstag, 20. Februar 2018

Aida: Buchungsstart für 2019/2020

„Mein Hotel zeigt mir die Welt“ lautet der Titel des neuen Aida-Katalogs für den Reisezeitraum März 2019 bis April 2020. Er enthält auch eine Vorschau auf die Kreuzfahrten im Sommer 2020. Buchungsstart ist heute.
Die Aida Prima startet in der Sommersaison 2019 erstmals von Kiel aus zu siebentägigen Ostseereisen mit Anläufen von Stockholm und dem nahegelegenen Nynäshamn. Das Schwesterschiff Aida Perla nimmt von Hamburg im wöchentlichen Wechsel Kurs auf Norwegen und Westeuropa (Metropolen-Route). Auch mit der Mar können Aida-Gäste von Hamburg aus die Hauptstädte Paris und London bereisen.
Neuerungen gibt es in erster Linie bei den längeren „Selection“-Reisen. So läuft die Aida Aura bei der zwölftägigen Kreuzfahrt „Schottische Inseln und Irland“ ab/bis Hamburg die Premierenhäfen Portree auf der Isle of Skye, Stornoway auf der Isle of Lewis und Killibegs in Irland an.
Neu im Programm ist die Route „Golf von Biscaya“ – bekannt für Wind und Seegang – mit Übernachtaufenthalt in Amsterdam, einer Stippvisite auf der Isle of Portland sowie Stopps in St. Malo und Brest, wo Passagiere ebenfalls zwei Tage für Landausflüge haben. Anschließend geht es weiter nach Bilbao und Gijon.
Ab Bremerhaven unternimmt die Aida Cara zwischen Juli und September 2019 drei 21-tägige Reisen nach Island und Grönland. Vierter Abfahrtshafen von Aida ist der Heimathafen Warnemünde.
Das jüngste Flottenmitglied Aida Nova unterbricht ihre Kanaren-Kreuzfahrten zum Sommer nächsten Jahres für einwöchige Reisen zu „Mediterranen Schätzen“ wie Marseille und La Spezia. Australien und Indonesien bleiben im Fahrplan: Die Aida Vita steuert bei ihrer 21-tägigen Reise unter anderem Darwin sowie Komodo, Lombok und Bali an.

Quelle: www.touristik-aktuell.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.